Hydraulik - Drosseln

Drossel zur Geschwindigkeitssteuerung

Das Funktionsprinzip ist einfach: Durch Verengung des Durchflussquerschnitts wird der Volumenstrom verkleinert und somit die Ausfahrgeschwindigkeit des Zylinders bzw. die Drehgeschwindigkeit des Hydromotors. Die Drossel ist nicht gepolt, d.h. die Durchflussrichtung ist frei wählbar.

Hydraulik Drossel Schaltzeichen

Einstellbare Drosseln besitzen eine Drosselschraube, mit der man den ringförmigen Querschnitt vergrößert bzw. verkleinert.

Hydraulik Drossel Schaltung

An der Drossel ist der Volumenstrom abhängig:
  • Öffnungsquerschnitt derselbigen
  • Von der wirksamen Druckdifferenz. Wenn z.B. durch Last am Aktor steigt, so stellt dieser einen höheren hydraulischen Widerstand dar. Die Druckdifferenz an der Drossel verringert sich zwangsläufig und der Volumenstrom nimmt ab.
  • von der Viskosität des verwendeten Öls. Dies machst sich besonders bemerkbar an Bauteilen, an denen das Öl besonders schnell fließt. Dazu gehören die Drosseln.

Verwendung Drosseln: Wenn die Last konstant ist bzw. wenn Schwankungen der Last Bedeutungslos sind.