Pneumatik Zylinder

Pneumatik Auswahl Zylinder

Pneumatik Auswahl und Berechnung Zylinder

Kapitel 4:  Auswahl und Berechnung Pneumatikzylinder

Zylinderkennwerte sind Bauart, Befestigungsart, Anschlusswerte, Größe (Durchmesser, Hub) und Luft-Verbrauch. Die Bauart wird von der Art und dem Ort des Einsatzes bestimmt.

Grob lassen Sie zwei unterschiedliche Zylinderarten unterscheiden:

Doppel-wirkende Zylinder können in beiden Richtungen eine Arbeitskraft aufbringen; einfach-wirkende Zylinder nur in einer Richtung

Pneumatik Zylinder Schaltzeichen
   

Die nachfolgende Animation verdeutlicht die Funktionsweise und den Unterschied eines doppelwirkenden und eines einfach-wirkenden Zylinder:

Pneumatik Zylinder

Der Doppelwirkende Zylinder hat zwei Arbeitsanschlüsse und kann dadurch eine Arbeitskraft beim Aus- und Einfahren aufbringen (daher auch die Namensgebung). Der einfach-wirkende Zylinder hingegen kann nur in eine Richtung eine Kraft erzeugen. Das Zurückfahren geschieht hier durch eine Rückstellfeder.  

Der einfach-wirkende Zylinder hat einen deutlich schlechteren Wirkungsgrad einfach deshalb, da die Kolbenkraft gegen die Rückstellfeder arbeiten muss. Der Wirkungsgrad ist üblicherweise eine Angabe im Datenblatt des betreffenden Zylinders. Wir wollen hier in diesem Skript, wenn nichts anderes vorgegeben, einen Wirkungsgrad von 0,95 für doppelwirkende Zylinder und 0,8 für einfach-wirkende Zylinder annehmen.

Des weiteren verschmutzen einfach-wirkende Zylinder sehr viel schneller, da sie beim Einfahren Luft aus der Umgebung in den Zylinderkörper ziehen. Der Vorteil liegt bei den einfach-wirkenden Zylinder aber klar in dem geringeren Luftverbrach, da diese durch die Rückstellfeder selbstständig wieder einfahren.

                                           Zurück.png Vor.png                                                         home.jpg

Werbefläche.png